Energie gefällig?

Es regnet gerade…mitten im Winter…sollte es da nicht eigentlich schneien? Hmmm, jedenfalls kann ich keinen einzigen energiespendenden Sonnenstrahl entdecken…nicht mal einen Klitzekleinen :(… Energie brauch ich aber trotzdem und da sind mir doch glatt die tollen Energiebällchen eingefallen, die ich mit Regine erst vor Kurzem gemacht habe (nebenbei sind auch leckere Likörchen entstanden ;))! Hier das Rezept zum Nachmachen und zum Energie auftanken. Lasst es Euch schmecken, Eure Mandy & die restlichen Mispler

Leckere und gesunde Energiebällchen
Leckere und gesunde Energiebällchen

Rezept:
100g gesalzende Erdnüsse
30g Cashewkerne
30g Sonnenblumenkerne
30g Sesam
50g Rosinen
100g Datteln

-> alles in einem Zerkleinerer zerkleinern und mixen,
-> dann 1 EL Wasser hinzugeben und noch einmal kurz mixen (Stabmixer, Multizerkleinerer, Regines Thermomix 😉 etc.)
-> kleine Bällchen formen und in Manschetten legen
-> verschenken oder doch lieber selber verputzen

es lässt sich nicht mehr leugnen, es wird Herbst!

Für die Gemütlichkeit wird gestrickt!
ca. 190 Maschen und 1000 Reihen, eine Naht und zwei Quasten – fertig!
wolle
Alpakka von Holst Garn, 50 g Lauflänge 400 m (gibt es in Dresden in „The Green Wheel“ in der Rothenburger Strasse)
Verbrauch 250 g
(wer mich kennt, weiß dass ich nicht die Geduldigste bin….ich (Regine) stricke mit einer Einbettstrickmaschine)

es bleibt lecker….

Mispelaufstricheklein

von Maike (bei fb Mai-Design) gibt es Tomatenaufstrich
200 g getrocknete Tomaten
1 Feta
1 TL Senf
Öl nach Belieben

getrocknete Tomaten kleinhacken und pürieren (im TM Turbo 6-8 Sekunden)
Feta zerkrümeln, Senf und Öl zugeben und zu einer glatten Creme rühren.

Tomatenbutter mit Basilikum – oder ohne…von Regine (Puppen-Jette)
250 g Butter
ca. 1/2 Tube Tomatenmark (nach Geschmack)
1 kleine Zwiebel
2 kleine Möhren

im Thermomix:
Möhren und Zwiebel 5-7 Sekunden Stufe 10 fein hacken
weiche Butter und Tomatenmark und gehackten Basilikum 8 Sekunden Stufe 4 untermischen

ohne Thermomix:
Möhren fein reiben, Zwiebel fein hacken
weiche Butter, gehackten Basilikum und Tomatenmark untermischen

Kräuterfrischkäse selbst gemacht
250 g Quark
125 g Butter
100 g Schmand
ca. 1/4 TL Salz
frische, gehackte Kräuter (oder Tiefkühl), Knoblauch nach Geschmack

im Thermomix:
alle Zutaten (außer die Kräuter) 5-6 Minuten/70°/Stufe 4 erwärmen
die Kräuter und gehackten Knoblauch kurz Stufe 4 unterrühren

ohne TM:
alle Zutaten (außer die Kräuter) erwärmen – nicht kochen lassen!
etwas abkühlen und Kräuter und gehackten Knoblauch untermischen

Und Paula und Mandy haben einfach mal experimentiert mit Paprika, Feta, Frischkäse, Butter, Apfel, Frühlingszwiebel, Nüssen, Tomatenmark, Honig und frischen Kräutern… LECKER!

für die Vielfalt gibt es noch mehr Rezepte

Dattel-Lauch-Frischkäse (einfach, schnell, lecker!!!)
200 g Frischkäse
3 Lauchzwiebeln mit „Grünzeug“
8 – 10 Datteln gehackt
alles vermischen und
nach Belieben mit ras El Hanout Gewürzmischung abschmecken

noch mehr Dattelaufstrich
200 g entsteinte Dattel
2 – 3 Knoblauchzehen
200 g Frischkäse
1 Becher Schmand
1 TL Curry
Salz, Pfeffer
1/4 TL Kreuzkümmel
1 TL bis 1 EL (je nach Geschmack) Harissapaste

Im Thermomix:
Datteln und Knoblauch 7 – 8 Sekunden / Turbo zerkleinern, die restlichen Zutaten ca. 20 Sekunden / Stufe 4 beimischen.
Ohne Thermomix:
Datteln und Knoblauch fein hacken oder mit dem Pürierstab zerkleinern und die restlichen Zutaten untermischen.

….man nehme….für einen leckeren Aufstrich…

Was verbindet Kreative, wenn sie Stoff, Papier, Wolle und Farbe zur Seite gelegt haben? Der Hunger!
Gemeinsames Essen macht Spaß, gemeinsames Zubereiten noch mehr!
Und hier gibt es jetzt tolle Rezepte!

Mispelbrotklein

Als Grundlage gibt es ein tolles Brot, weil es sooo gut schmeckt, ist es schön groß (ca. 1,5 kg):

500 g Dinkelmehl 630 (wichtig, damit es schön locker wird)
500 g Roggenmehl
1 Beutel Sauerteig (oder Sauerteig getrocknet nach Anweisung untermischen)
2 Beutel Trockenhefe
3 TL Salz

1 TL Zucker
nach Lust und Laune Brotgewürz, Sonnenblumenkerne, Haferflocken….

alle Zutaten in einer Schüssel vermengen, mit dem Knethaken 650 ml Wasser einarbeiten, mit bemehlten Händen auf einer bemehlten Fläche einen geschmeidigen Teig kneten, der nicht mehr klebt, das dauert 5 – 10 Minuten. Den Teig ca 2 Stunden an einem warmen Ort ruhen lassen, zwischendurch ruhig noch einmal durchkneten.
Einen Laib formen, mit lauwarmem Wasser einpinseln, kreuzweise leicht einschneiden und bemehlen.
30 Minuten gehen lassen, den Ofen auf 250° Ober/Unterhitze vorheizen.
Eine feuerfeste Form (sollte die Backtemperatur aushalten) zum Brot stellen und 20 Minuten bei 250° auf der zweiten Schiene von unten backen, danach die Temperatur auf 200° reduzieren und weitere 35 Minuten backen.
Auskühlen lassen und genießen!!

Dazu gibt es Paprikapesto, von Uta (wenn sie die Stricknadeln zur Seite legt)

2 große rote Paprika
2 Knoblauchzehen
1 Handvoll Basilikumblätter
Olivenöl
ca. 70 g Walnüsse
1 EL Zitronensaft
60 g geriebener Parmesan
Salz, Pfeffer und Rosenpaprika

Backofengrill einschalten, die geputzten und geviertelten Paprikaschoten mit Olivenöl beträufeln und mit der Schnittfläche nach unten auf der obersten Schiene in den Ofen schieben, beobachten, bis die Haut Blasen wirft (ca. 10 Minuten). Kurz abkühlen lassen und die Haut abziehen.
Gehackten Knoblauch,
gewaschene und gehackte Basilikumblätter
Walnüsse
geschälten Paprika
mit Zitronensaft und
geriebenen Parmesan mit einem Stabmixer (Thermomix geht auch…) zu einer Paste verrühren, mit Salz, Pfeffer und Rosenpaprika abschmecken.

Kreativer Stempeldruck am 12.10.

Das atelier ichbin.zeigt Euch wie man aus eigenen Entwürfen kleine Stempel schnitzt und damit Beutel kreativ bedruckt.
Für einen kleinen Blick in die Welt des kreativen Stoffdrucks kann aber auch mit meinen Stempeln eigene Kleidung bedruckt werden.
Der Keativität sind keine Grenzen gesetzt. Die Stempel dürfen dann mit nach Hause genommen werden und eignen sich auch super auf Papier.